2015 JugendMusikWallfahrt_Assisi

Vergangene Highlights

Was CHORUS-Veranstaltungen im besten Fall ausmacht, erfahren Sie anhand der Bilder und Berichte von Teilnehmer*innen und aus der Presse, die wir im Folgenden für Sie zusammengestellt haben.

Vergangene Highlights 2020

In der Reihe der Wochenenden des AK SINGLES ging es in Haus Venusberg in Bonn weiter ins neue Jahrzehnt: Am 18./19. Januar 2020 stellte Thomas Quast (seit 30 Jahren im Team des AK SINGLES und noch länger bei der Kölner Band Ruhama) unter dem Titel „Beflügelt“ aktuelle Songs aus der Ruhama-Lieder-Werkstatt vor: Lieder im Stil christlicher und spiritueller Rock- und Popmusik für Chor, Band und Solisten. Schwerpunkte waren die Songs der CD „Beflügelt“ und weitere ganz aktuelle Songs – mit der einen oder anderen „Uraufführung“.

Weitere Informationen

Vergangene Highlights 2019

Zum zweiten Mal gab es einen Halbtagsworkshop in unserem neueren Format „LIEDBLÄTTER : live!“. Mit dem Chorsaal des Kölner Doms ist ein Veranstaltungsort gewählt worden, der normalerweise nur Insidern zugänglich ist. Unter der Leitidee, die „papierenen“ Noten der Liedblätter durch Präsentation und gemeinsames Musizieren zum Klingen zu bringen und so besser kennen zu lernen, musizierte eine kleine Teilnehmergruppe Lieder aus den Liedblättern 81 bis 84 unter Leitung der AK SINGLES-Mitglieder Steffi Aragione-Krey, Christoph Seeger und Torsten Wolter. 

Vom 13. bis 15. September fand wieder das music is the key-Wochenende in Haus Altenberg statt, diesmal unter dem Motto NUR EIN WORT.

Als Chorleitung für das Wochenende waren zuständig Pia Gensler und Wilfried Kaets, als Seelsorgerin Patrizia Cippa und für die Organisation Jonas Dickopf.

Weitere Informationen

Praise And Worship oder auch Lobpreis erfreut sich seit ein paar Jahren stetig wachsender Beliebtheit. Wer diese Musik schon lange liebt und sich jetzt noch einmal intensiver einen Tag lang mit ihr beschäftigen wollte, konnte dies am 14.9. in Wesseling tun.

Die Immanuel-Lobpreiswerkstatt hat zu einem kostenlosen eintägigen Workshop eingeladen, mitorganisiert übrigens von „unserem CHORUS-Kopf“ Sebastian Roth. Von 10 bis 18 Uhr ging es ganz um Singen, Spielen, Beten, um Klang und Emotion, um Musik und Gott, kurz: um Lobpreis.

Der Jugendchor VoiceOver aus dem Chorhaus St. Michael Dormagen präsentierte am 29.6. und 30.6.2019 sein aktuelles Programm MIXTAPE  in der Kulturhalle Dormagen.

Gastmusiker waren in diesem Jahr der belgische Beatbox-Vize-Weltmeister RoxorLoops und seine dänische Partnerin Jasmin Rose. 

Mit einem MIX aus Rock/Pop/Jazz war das Konzert eine einzigartige Verbindung aus Chorgesang, Beatboxing , Vocalpainting und innovativer Musik mit der Loopstation.

Das „Altenberger Licht“ dürfte vielen ein Begriff sein. Dieses Jahr wurde die Vigil am Vorabend und die Aussendungsmesse in musikalisch besonderer Weise gefeiert. Unter der Leitung von Wilfried Kaets und Ingo Mückler wurde ein Projekt-Jugendchor ins Leben gerufen, der sich aus rund 60 Sängerinnen und Sänger aus verschiedenen Chören sowie einer Band zusammen gesetzt hat.

Auch in diesem Jahr veranstaltete der AK SINGLES in Haus Venusberg wieder einen der zurecht so beliebten NGL-Workshops, bei denen Sie verdiente Liedschaffende hautnah erleben und mit ihnen musizieren konnten. Horst Christill (Musik) und Eugen Eckert (Texte) stellten ihr Schaffen vor, gaben Einblicke in ihre Anliegen, Arbeitsweisen und Inspirationsquellen – vor allem aber wurde gemeinsam gesungen.

Vergangene Highlights 2018

Gemeinsam mit Religio Altenberg hat CHORUS einen Werkstatttag mit Themen aus dem Arbeitsfeld Jugend-Musik-Kirche für Verantwortliche und Multiplikatoren in diesem Bereich im Jugendpastoralen Zentrum CRUX in Köln angeboten. Ein ideales Format neben dem fachlichen Input miteinander in Kontakt zu kommen und neue Verbindungen zu knüpfen.

Vom 5.-7.10.2018 veranstaltete das Lukas Zwo - jugendpastoraler Ausgangspunkt in Siegen, die Katholische Kreisjugendseelsorge Rhein-Sieg und Altenkirchen und die Katholische Jugendagentur Bonn ein Workshopwochenende für junge Sängerinnen und Sänger mit Gregor Linßen.

Dann und wann passiert vielleicht mal, wie aus dem Nichts, etwas Gutes, womit wir nicht gerechnet haben. Das nennen wir dann vielleicht sogar "ein echtes Wunder". Aber so etwas wie z. B. eine Brotvermehrung, eine Heilung durch Handauflegen oder Übers-Wasser-Gehen - das kommt in unserer Welt dann doch eher selten vor ... 

Weitere Informationen

Ein musisch-kulturelles Projekt für Toleranz und Menschlichkeit gegen Rechtsradikalismus mit Premiere vor Publikum und Prämierung am 08.06.2018 in Solingen. Vorab fanden die Workshoptage im April/Mai in Solingen, Remscheid und im Kreis Mettmann statt.

Jugendliche haben sich laut und deutlich gegen fremdenfeindliche Sprüche, Mobbing gegenüber muslimischen Mitschülerinnen und die gedankenlose Benutzung von Schimpfworten wie "Schwuchtel" oder "Jude" ausgesprochen.

Präsentiert wurden Songs, Performances, Texte oder Kurzfilme zum Thema.

Vom 16. bis 18. Februar 2018 hat die NGL-Fachtagung in Berlin stattgefunden, ausgerichtet von der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der deutschen Bischofskonferenz (afj).

Nähere Informationen finden Sie hier.

Ein zentrales Angebot des AK SINGLES sind die Komponist/-innen-Workshops. An einem Wochenende stellen dort Texter/-innen und Komponist/-innen ihre Werke vor, die chorisch und instrumental erarbeitet und in den abschließenden Gottesdienst eingebracht werden. Zuletzt war das vom 20. bis 21. Januar 2018 im Haus Venusberg, Bonn mit Referent Norbert Hoppermann aus Hamburg.

Weitere Informationen zum AK SINGLES erhalten Sie auf der Homepage des BDKJ Köln.

Weitere Informationen

Vergangene Highlights 2017

Zum zweiten Mal hat CHORUS zum Jugendchorleiter/-innen-Treffen eingeladen. Rund 20 Interessierte trafen sich am Abend im Generalvikariat, um zusammen ins Gespräch zu kommen über das, was CHORUS macht und machen wird, über das, was Sie tun und darüber, wie sich beides wechselseitig befruchten kann.

Pop UND Klassik? Jawohl, Pop UND Klassik.

Es hat funktioniert! Michel Rychlinski probierte mit den Teilnehmern aus, wie viel Klassik in Pop und wie viel Pop in der Klassik steckt. Um 14.00 Uhr ging es los und im Anschluss wurde um 18.00 Uhr die Kölner Stadtjugendmesse im CRUX musikalisch gestaltet.

Am 12. November 2017 haben sich 16 begeisterte Sängerinnen und Sängern für einen kleinen Projektchor unter der famosen Chorleitung von Michel Rychlinski zusammengefunden, der am Flügel von Marcus Konrad begleitet wurde.

In nur dreieinhalb Stunden hat Michel die großen Popstars aus Deutschland und auch aus Amerika/England früherer und gegenwärtiger Zeiten vorgestellt. Praktisch haben wir Stücke wie „Halleluja“ (Hoppe), „I will sing“ (Rutter), „Somewhere  over  the rainbow“ und zwei Stücke aus dem aktuellen „Luthermusical“ geprobt und auch in der Stadtjugendmesse im CRUX, im Anschluss an den musikalischen  Workshop, zur Aufführung gebracht.

Die Teilnehmer/-innen aus Köln, Bonn und Rheinbach haben schwungvoll und selbstbewusst mitgesungen. Es war ein schöner inspirierender Tag und eine Bereicherung für weitere Musikprojekte.

Das neue Workshop-Angebot "Liedblätter: live!" diente dazu Tempo, Charakter und Ausführung der Lieder aus den SINGLES-Liedblättern kennenzulernen und somit auf die Verwendung im eigenen Chor bzw. in der eigenen Band ausreichend vorbereitet zu sein.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des BDKJ Köln.

domradio.de - Videoredakteur Hans Jeitner

DA LANG ... UND WEITER!

Klassik meets Pop

Unter diesem Motto fand unser diesjähriges Jugendchorexerzitienwochenende für Sängerinnen und Sänger in Jugendchören im Erzbistum Köln in Haus Altenberg statt. Jugendliche im Alter von 14 bis 27 Jahre kamen von Freitagabend bis Sonntagnachmittag zusammen, um miteinander zu singen, sich auszutauschen, zu diskutieren, zu feiern, zu beten.

Was bedeutet Sprache - was bedeutet Heimat für uns?

Unter dem Motto (W)Orte und Begegnungen bereitete sich der Jugendchor St. Michael Dormagen mit freundlicher Unterstützung der Katholischen Jugendagentur Düsseldorf auf das diesjährige Sommerkonzert vor. Unter der Leitung von Lisa Meier, David Mertin und Felix Schirmer wurde das zeitlose Thema musikalisch aufgearbeitet. Seit Anfang des Jahres beschäftigte sich der Chor mit multikulturellen Klängen, übte sich in der korrekten Aussprache französischer und skandinavischer Texte und öffnete das Ohr für die ungewohnte Klänge anderer Kontinente.

Auf die Konzertbesucher warteten Songs, die zeigten, wie durch Musik Brücken zwischen Menschen und Kulturen gebaut werden können. 

Am 11. Juni 2017 veranstaltete das Lukas Zwo - jugendpastoraler Ausgangspunkt in Siegen, die Katholische Kreisjugendseelsorge Rhein-Sieg und Altenkirchen und die Katholische Jugendagentur Bonn einen Workshoptag für alle Jugendchöre und junge Chöre bis 35 Jahre. Als Workshopleiter war Gregor Linßen dabei und Veranstaltungsort war das Arche Noah Haus Marienberge.

Mit dem Komponisten und Texter Pater Norbert Becker in Haus Venusberg in Bonn.

Ein zentrales Angebot des AK SINGLES sind die Komponist-/innen-Workshops. An einem Wochenende stellen dort Texter/-innen und Komponist/-innen ihre Werke vor, die chorisch und instrumental erarbeitet und in den abschließenden Gottesdienst eingebracht werden.

Weitere Informationen zum AK Singles finden Sie hier.

Vergangene Highlights 2016

Es ist eins der bekanntesten und wohl auch anspruchvollsten Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart: das Requiem (Köchel-Verzeichnis 626). Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 25 Jahren aus Köln und dem Rhein-Erft-Kreis konnten als Sängerin oder Sänger und als Streich-Musikerin oder -Musiker dieses Stück am 27.11.2016 gemeinsam mit Profi-Sängern und -Musikern in der Kirche Sankt Joseph, Köln-Braunsfeld aufführen.

Die musikalische Leitung des Projektes hatte Michel Rychlinski, Seelsorgebereichsmusiker im Dekanat Köln-Lindenthal. Möglich machte das Kooperationsprojekt die Katholische Pfarrgemeinde Sankt Pankratius Köln-West, die Katholische Jugendagentur (KJA) Köln gGmbH und der Arbeitskreises CHORUS – Jugend, Musik, Kirche im Erzbistum Köln.

Die Stadtjugendseelsorge in Kooperation mit der Katholischen Pfarrgemeinde St. Laurentius, Wuppertal, mit Chorus und der Bergischen Musikschule hat einen Gospel und Band-Workshop mit Kirk Smith veranstaltet.

"Wir haben Freude, Glauben und vor allem Musik und Gesang miteinander geteilt. Die Abschlussmesse in St. Laurentius war unser kleines Highlight und klar ist: Wir möchten 2017 wieder – und am liebsten auch mit Kirk und Joseph" So Patrizia Cippa, Beauftragte für die Stadtjugendseelsorge.

CHORUS hatte eingeladen und fünfzehn Jugendchorleiter aus allen Ecken des Erzbistums waren gekommen – zu einer Kennenlern- und Austauschrunde im CRUX-Café.

Bei Keksen und Kaltgetränken lernte man sich gegenseitig kennen, tauschte Erfahrungen aus, erzählte Schwierigkeiten und auch Lösungen im Jugendchorleiteralltag und besprach Möglichkeiten und Hoffnungen für die Zukunft.

singen, grooven, bewegen oder kurz gesagt: "gospeln"

"Stimme, Körper, Botschaft"-Gospel in Köln im CRUX mit Thorsten Gericke, Leiter des Gospelchores "Giant Soul" aus Kerpen und am Keyboard René Schmitz, konntest du mit uns erleben und alte oder neue Gospelsongs kennen lernen.

Alle, die Spaß am Singen haben (Chörsänger, Jugend-Chorleiter, Gruppenleiter, Musiker, u.a.) waren herzlich eingeladen dabei zu sein!

Um 18 Uhr wurde die Stadtjugendmesse im CRUX musikalisch mit den Songs gestaltet, die eingeübt wurden.

music is the key

'music is the key', das Exerzitienwochenende für Sängerinnen und Sänger in Jugendchören im Erzbistum Köln hat dieses Jahr vom 24. bis 26. Juni 2016 in der Jugendherberge Bad Honnef stattgefunden.

Jugendliche im Alter von 14 bis 27 Jahren kamen von Freitagabend bis Sonntagmittag zusammen, um miteinander zu singen, sich auszutauschen, zu diskutieren, zu feiern, zu beten.

In diesem Jahr mit einem besonderen Highlight für Chorleiter: Matthias Haarmann, ausgewiesener Gospel-Spezialist (u. a. Pianist der Gospel Academy Krefeld, USA-Tour 2004), hatte jede Menge tolle, neue Gospels dabei, um den Jugendlichen Groove und Feeling dieser Musik näher zu bringen.

Weitere Informationen

Es war ein besonderes Erlebnis, die großen Melodien und fetten Klänge aus Hollywood selber zu singen. 20 Jugendliche waren dabei und haben mit Begeisterung die schnell zu lernenden Arrangements des Referenten Dirk Neumann, in Töne und Klänge umgesetzt. Ganz großes Kinofeeling stellte sich dann bei der Präsentation im Rahmen der Stadtjugendmesse in Köln ein.

Gestartet wurde mit Voyager aus Star Trek und sofort wurden die gut 180 Besucher in eine andere Raum-und Weltdimension mitgenommen. Beim Evangelium-Ruf, dem 20th Century-Fox-Jingle, war selbst der letzte Besucher in der amerikanischen Filmwelt angekommen. Melodien aus „Herr der Ringe“, „Der Glöckner von Notre Dame“ und „König der Löwen“ erzählen von der Sehnsucht vieler Menschen nach Gottes Nähe, Frieden, Liebe….

Dieser erfolgreiche Tag muss unbedingt wiederholt werden! Mehrstimmige Noten werden auf Nachfrage gerne zur Verfügung gestellt. Eine Tonaufnahme von der Abschlussmesse ermöglicht auch im Nachhinein eine Gänsehaut!

Vergangene Highlights 2015 und 2014

Die JugendMusikWallfahrt 2015 war die erste ihrer Art, in einer hoffentlich langen Reihe: eine Pilgerreise mit einem Fokus auf dem gemeinsamen Gesang. 100 jugendliche Sängerinnen und Sänger waren so eine Woche auf den Spuren des Heiligen Franziskus in Assisi und in Rom unterwegs – mit viel Musik, viel Gebet, Spiel, Spaß und natürlich auch nicht zu wenig „dolce vita“. Es waren eindrucksvolle Tage, von denen alle Beteiligten nachhaltig zehrten und gelegentlich wohl immer noch zehren. 

Weitere Informationen

Kleiner vom zeitlichen Rahmen her, aber eine ebenfalls lange nachwirkende Erfahrung für alle Beteiligten war der regionale Jugendchortag im CRUX in Köln. Unter dem Motto „Here We Are!“ waren die Jugendlichen aus Köln und dem Erft-Kreis zusammengekommen, um einen Tag lang gemeinsam zu singen und die einstudierten Lieder auf ungewöhnliche Art der Öffentlichkeit zu präsentieren … Begleitet wurde der Tag von den einfühlsamen und fundierten Impulsen des damaligen Stadt- und Kreisjugendseelsorgers und heutigen Generalvikars Pfarrer Dr. Dominik Meiering.

Beim regionalen Jugendchortag für Köln und den Erft-Kreis im September 2014 probierten wir erstmals das „Flashmob-Prinzip“ aus. Unter der Leitung von Ameli Dziemba probten 90 Jugendliche einen Samstag lang aktuelle Pop-Hits und beliebte Worship-Songs ein, mit denen wir später die Passanten im Kaufhof auf der Schildergasse und in der U-Bahnstation Heumarkt verblüfften und begeisterten.